InternetLogoGraiWeich2016

Jungschützenvorstand 2015

Neuer Vorstand bei Jungschützen

Die Jungschützenabteilung der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen hat bei ihren Neuwahlen am Freitag 16.01.2015 den Vorstand neu aufgestellt. Nun übernimmt die jüngere Nordborchener Jungschützen Generation die Verantwortung, nach dem der bisherige Jungschützenmeister Karl-Philipp Meyer 7 Jahre lang eine hervorragende Jungschützen Truppe aufgebaut hat. Erstmalig wurden bei der Wahl ein Fähnrich und zwei Fahnenoffiziere für die Jungschützen Standarte gewählt.

Jungschützenvorstand 2015

Im Bild von links: Standartenträger Stefan Nagel, Fähnrich Stefan Bracht, Standạrtenträger Tobias Hartmann, Oberst Achim Fahney, neuer Jungschützenmeister Marc-Christopher Ringhoff, bisheriger Jungschützenmeister Karl-Philipp Meyer, bisheriger Kassierer Nikita Hecker, neuer Schriftführer und 2. Vorsitzender Frank Fahney (bisher Marc-Christopher Ringhoff), neuer Kassierer René Tripp (bisher Nikita Hecker)

Generalversammlung 2015

Gelungener Start

Zum Auftakt im Jubeljahr „175 Jahre St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen“ war die sehr gut besuchte Generalversammlung die optimale Plattform für Wahlen, besondere Ehrungen, Bekanntgabe der Neuaufnahmen, Informationen zum Jubelschützenfest 05. – 08. Juni 2015 und für den Antrag „Vorstandserweiterung“. Vor der Versammlung wurden die restaurierte „neue Fahne“ sowie die restaurierte Jungschützen Standarte in einem feierlichen Rahmen durch Pastor Hubert Nitsche(Geistlicher Rat) in der Sebastian Messe gesegnet. Es war schon etwas Besonderes, da er schon vor 50 Jahren die „neue Fahne“ geweiht hatte. Anschließend marschierten die Schützen, musikalisch begleitet vom Tambourcorps Nordborchen und dem Bläserchor Nordborchen, zur Gemeindehalle. Nach den Abteilungs- u. Vorstandsberichten und der Entlastung des Vorstands durch die Versammlung wurden Michael Schwabzum ersten Kassenprüfer, Ralf Bormannzum zweiten Kassenprüfer und Detlef Müllerzum Fahnenoffizier der neuen Fahne gewählt. Der anschließende Dank galt dem zurückgetretenen Fahnenoffizier Hermann Walter. Ein Höhepunkt war sicherlich die Mitglieder Ehrung. Nach der Ordensverleihung für die 25- und 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden 3 Mitglieder besondere Ehrungen. Die verdienten Mitglieder Ehrenoffizier Frau Elisabeth Epping, Ehrenoberst Heinrich Neumannund Ehrenoberst Bodo Kaiserwurden auf Antrag von Oberst Achim Fahneyanlässlich des 175-jährigen Vereinsbestehens und als Anerkennung für ihre Schützenverdienste die Ehrenmitgliedschaft der Bruderschaft verliehen. Die offizielle Ehrung erfolgt im Rahmen des Jubelschützenfests. Danach präsentierte Kompaniefeldwebel Udo Fahneyden Stand der Vorbereitungen und Planungsdetails zum Jubelfest 2015. Erfolgreich abgeschlossen sind unter anderem die Themen Holzschütze, Marschweg, Chronik, Layout Entwurf der Festschrift, Planung Festwiese, angelegte Zufahrt für Festgelände, Einladungen und Verträge. Viele der offenen Punkte wie z.B. am Fest die Absperrungen, Schmücken der Marschwege, Festzelt Bestuhlung usw. können nur mit der Unterstützung aller Schützenbrüder gestemmt werden. Die terminliche Einsatzplanung für die Helfer wird rechtzeitig bekannt gegeben. Zur fortgeschrittenen Stunde wurde der Antrag “Neue Vorstandsposition Medien Offizier“ von Schriftführer Malte Heymanndiskutiert und durch die Versammlung genehmigt. Damit wurde der 16er Vorstand auf 17 Vorstandsmitglieder erweitert. Bei den sich daraus resultierenden Erweiterungswahlen wurde als neuer Schriftführer Christian Thebilleund als Medien Offizier Malte Heymanngewählt.

Weitere Bilder unter Bilder des Jahres

Ehrungen bei der Generalversammlung am 17. Januar 2015

Ausgezeichnet für 25-jährige Mitgliedschaft wurden durch Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney(lks.) im Beisein von König Stephan Struck(rts.) Siegmund Richter(2.v.lks.) und Burkhard Roggel(2.v.rts)

Von links: Ausgezeichnet für 40-jährige Mitgliedschaft wurden durch den stellvertretenden Brudermeister Oberstleutnant Peter Amedieck(v.lks.) Franz Schäfers, Norbert Vogt, Karl-Josef Düsing, Achim Fahney, Josef Nagel, Wilhelm Bürger, Werner Suermannund Wilhelm Schmidtim Beisein von König Stephan Struck(rts.).



Die neuen Ehrenmitglieder Ehrenoberst Heinrich Neumann(3.v.lks.) und Bodo Kaiser(2.v.rts) im Beisein mit Bürgermeister Reiner Allerdissen(lks.), Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney(2.v.lks.) und König Stephan Struck(rts.).

Seniorennachmittag 2015

40. Seniorennachmittag der Nordborchener Schützen

Passend zum 175jährigem Jubiläumsjahr der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen genossen 93 Teilnehmer, Schützen-Senioren mit ihren Frauen und die Witwen der verstorbenen Schützenmitglieder, am 1. Februare 2015 ein weiteres Jubiläum - den 40. Seniorennachmittag der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen in der St. Laurentius-scheune Nordborchen. 1976 startete der 1. Seniorennachmittag in der damaligen Gaststätte „Zum Gemeindekrug“ – und mit dem 40. wurde er zum 22ten Mal in der Laurentiusscheune durchgeführt. Unter der Leitung von Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney verwöhnten der Schützenvorstand und die Unteroffiziere die Senioren beim Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen. Dabei wurden sie musikalisch unterstützt durch das Jugendblasorchester Nordborchen unter der Leitung von Julian Flick. Oberst Achim Fahney begrüßte alle recht herzlich. Besonders begrüßte er den Präses Pastor Markus Berief, unsere Majestät Stephan Struck den Ersten, die drei neuen Ehrenmitglieder Ehrenoberst Heinrich Neumann, Ehrenoberst Bodo Kaiser, die Ehrenoffizierin Elisabeth Epping, den ältesten teilnehmenden Schützen Heinrich Reinstädtler (76 Jahre Vereinsmitglied) und die älteste anwesende Teilnehmerin, unsere diesjährige 60-jährige Jubelkönigin, Frau Josefa Risse. Anschließend wurden Heinrich Heitmann, Ehrenoberst Bodo Kaiser und Ehrenfähnrich Hans-Werner Winter zum Anlass ihres 70. Geburtstag begrüßt. Traditionell präsentierte Oberst Achim Fahney den dazu mit den Namen von ihm selbst verziertem Kuchen, den alle anschließend mit Genuss beim Kaffeetrinken probierten. Unter den vielen unterhaltsamen Tagespunkten waren die Höhepunkte an diesem Nachmittag die allseits beliebte Verlosung mit Spielkarten, die Vorstellung der restaurierten „neuen Fahne“ und der Jungschützen Standarte, die Präsentation „Status Jubelfest 2015“ und der erste Filmabschnitt „Jubelfest 1990“, der mit dem Vogelschießen 1990 endete. Die Senioren bedankten sich nach den Abschlussworten von Oberst Achim Fahney bei allen Mitwirkenden mit einem kräftigen Applaus. Sie waren sich nach diesem gelungenen Nachmittag einig, dass sie im nächsten Jahr beim 41. Seniorennachmittag wieder dabei sein wollen, um unter anderem den zweiten und letzten Teil „Jubelfest Film 1990“ zu sehen.

Weitere Bilder unter Bilder des Jahres

Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (lks.), Schützenkönig Stephan Struck der Erste (rts.), die zum Anlass ihres 70. Geburtstag begrüßten Schützen (ab 2ter von lks.) Heinrich Heitmann, Ehrenoberst Bodo Kaiser und Ehrenfähnrich Hans-Werner Winter

Alle genossen den 40. Seniorennachmittag der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen in der Laurentiusscheune Nordborchen.



Schüler- u. Jugendprinz 2015

Die neuen Prinzen sind da!

Seit Montagabend haben wir einen neuen Schüler- sowie Jugendprinz in Nordborchen! Nach einem aufregenden Wettkampf auf dem Schießstand Nordborchen (Westfalenkeller) standen die neuen Prinzen fest. Neuer Schülerprinz wurde mit 29 Ringen Julian Habig, bei den Jugendlichen konnte sich Alexander Priebe mit 27 Ringen die Prinzenwürde sichern. Herzlichen Glückwunsch! (Schülerprinzen gibt es seit 1976, Jugendprinzen seit 1974.)

Im Bild von links: Jungschützenmeister Marc Christopher Ringhoff, stellvertretender Vorsitzender der Schießsportabteilung Joachim Hoppe, neuer Jugendprinz Alexander Priebe, neuer Schülerprinz Julian Habig, 1. Vorsitzender Schießsportabteilung Cornelis Kuit, Oberstleutnant Peter Amedieck (stellvertretender Oberst)

Jungschützen-Vogelschießen 2015

Das 6.Jungschützen-Vogelschießen in Nordborchen 2015

Für das 6te Jungschützen-Vogelschießen hat wie in den vergangenen Jahren Stefan Nagel den Jungschützenvogel angefertigt. Diesmal ließ er sich zum Nordborchener Jubelschützenjahr etwas Besonderes einfallen. Das Zepter, das unter den Jungschützen und den Schützen großen Anklang fand, ist eine aus Holz angefertigte 0,5 Liter Bierflasche:

Jungschuetzenvogel2015 Jungschuetzenvogelsch2015

Von links im Bild:
Jungschützen Zepterprinz Rene Tripp (13. Schuss, 22.05.15 18:04 Uhr),
Jungschützenkönig Frank Fahney (81 Schuss, 22.05.15 18:37 Uhr),
Jungschützen Apfelprinzessin Svea Ott (33 Schuss, 22.05.15 18:13 Uhr),
Jungschützen Kronprinz Nikita Hecker (12. Schuss, 22.05.15 18:05 Uhr)

Ehrungen am Kommersabend 2015

Die Auszeichnungen und Beförderungen vom Kommersabend am 22. Mai 2015

2015Kommers Koenig

Als scheidender König erhält Stephan Struck (rts.) von Oberst Fahney (lks.)
den Verdienstorden (III.Stufe) der Bruderschaft.

2015Kommers VO StSNb

Ausgezeichnet mit dem Verdienstorden (III.Stufe) der Bruderschaft wurden durch Oberst Fahney (lks.) im Beisein des Königs Stephan Struck (rts.) der Schützenbruder Andreas Teepe (mitte).









2015Kommers E Fahneoffizier

Oberst Achim Fahney (lks.) ernannte im Beisein des Königs Stephan Struck (rts.) Hermann Walter (mitte) zum Ehren-Fahnenoffizier.

2015Kommers Jugend VO

Ausgezeichnet mit dem Jugendverdienstorden (III.Stufe) der Bruderschaft wurden durch Oberst Fahney (lks.) im Beisein des Königs Stephan Struck (rts.) die Jungschützen Laura Happe (2.v.lks.), Stephan Vogt (3.v.lks.), Pia-Marie Dernbach (3.v.rts.) und Laura Dernbach (2.v.rts.)

2015Kommers KpFw

Für die Jubelschützenfest Projektleitung und seinen persönlichen Einsatz bedankte sich Oberst Fahney bei Kompanie-Feldwebel Udo Fahney im Namen der Schützen und des gesamten Vorstands mit einem für Udo speziell gefertigten Holzschützen

2015Kommers 25 40

Ausgezeichnet für 25- und 40 jährige Mitgliedschaft wurden durch Oberst Fahney (lks.) im Beisein des Königs Stephan Struck (rts.) Schützenbrüder Thomas Henkst (2.v.lks., 40 Jahre), Heinrich Kniesburges (3.v.lks., 40 Jahre), Dieter Ellerkamp (4.v.lks., 40 Jahre), Wolfgang Stitz (4.v.rts., 25 Jahre), Andreas Jaeschke (3.v.lks., 25 Jahre) und Carsten Cremer (2.v.lks., 25 Jahre)

2015Kommers 50

Ausgezeichnet für 50 jährige Mitgliedschaft wurden durch Oberst Fahney (lks.) im Beisein des Königs Stephan Struck (rts.) die Schützenbrüder Johannes Conrad (2.v.lks.) und Franz Drüke (2.v.rts.).

2015Kommers offeneVereinsM

In der Offenen Vereinsmeisterschaft „Freistehend“ hat Holger Rath (mitte) mit 117 Ringen gewonnen, zweiter wurde Steffen Mehring (2.v.lks.) mit 113 Ringen und dritter Christoph Henneke (4.v.lks.) mit 111 Ringen.
Die Vereinsmeisterschaft „Aufgelegt“ hat Volker Haartz (4.v.rts.) mit 142 Ringen gewonnen, zweiter wurde Thomas Henkst (3.v.lks.) und dritter Hermann Huneke (3.v.rts.) Oberst Achim Fahney (rts.) übergab im Beisein des Königs Stephan Struck (lks.) und des 1.Vorsitzenden der Schießsportabteilung Cornelis Kuit (2. v.rts.) die Pokale an die Sieger.

2015Kommers LaurentiusPok

Gewinner des Laurentiuspokalschießens 2015 wurde die Gruppe Ortberg mit 152 Ringen, zweiter wurden die Gruppe Jammertal mit 126 Ringen und dritter die Gruppe Wegelange mit 124 Ringen. Oberst Achim Fahney (rts.), übergab im Beisein des Königs Stephan Struck (lks.) und die Pokale an die Sieger.

Prinzen 2015

Die Prinzen beim Vogelschießen in Nordborchen 2015

Das Prinzenschießen konnten folgende Schützenbrüder für sich entscheiden: Markus Bittermannerrang mit dem 9. Schuß die Würde des Apfelprinzen, Volker Haartzentriss dem Vogel mit dem 19. Schuß das Zepter und Udo Walschwurde mit dem 26. Schuß Kronprinz.

Prinzen2015

Von Links: Zepterprinz Volker Haartz, Kronprinz Udo Walschund Apfelprinz Markus Bittermann

 

Königspaar 2016

Das Königspaar 2016 mit Hofstaat

Hofstaat2016

von Links: Konrad und Claudia Lüke, Stephan und Birgit Struck, das Königspaar Stefan Fecke der Zweite und Sabine Fecke „die Faszinierende“, Zeremonienmeister Hermann Frücht, Alexandra und Wolfgang Röver, Rita und Reiner Numrich. (Foto: Nicole Stueker Photoarts)

Jubelkönig des Jahres 2015

Koenigspaar 1 2015

Einen herzlichen Glückwunsch unserem neuen Jubelkönig Michael I. Schwab.Am Pfingstsonntag um 17:22 holte Michael mit dem 105. Schuß entschlossen das letzte Stück Holz des stolzen Vogels von der Stange. Michael erkor seine Frau Anja zur Königin mit dem Beinamen "die Strahlende".

Jubeljahr

Logo für das Jubelfest 2015

image

image

zurück zu den Wurzeln

Jubelschützenfest

Ein herzliches Willkommen zum Jubel-Schützenfest in Nordborchen, das wir vom 5. bis 8. Juni 2015 auf dem Gelände des Mallinckrodthofes feiern. Unser Schützenverein wird im Jahr 2015 175 Jahre alt und im gleichen Jahr feiert unser Ort Nordborchen das 1000 jährige Bestehen.

Als Schütze braucht man einen sicheren Stand auf gewachsenem Boden, ein scharfes Auge und eine ruhige Hand um ins Schwarze zu treffen. Diese Eigenschaften sind auch wichtige Voraussetzungen für ein erfülltes und sinnvolles Leben. Im Schützenwesen existiert ein festes und solides Werteverständnis, das den Menschen besonders in der heutigen Zeit Halt und Orientierung gibt. Mit der Pflege der Tradition und der Bewahrung des Brauchtums wird ein Stück Vergangenheit lebendig gehalten.

Jubelpaare 2015

Die Jubelpaare 2015

110 Jahre (Schützenfest 1905)

Königspaar Franz Berlage und Frau Elisabeth Fahney

110JaehrigesJubelpaar

König Franz Berlage

60 Jahre (Schützenfest 1955)

Königspaar Bernhard Voß und Josepha Risse

60JaehrigesJubelpaar

mit ihrem Hofstaat (v.l.) Hubert Holtkamp und Marianne Thormann, das Königspaar Bernhard Voß und Josepha Risse,
Heinrich Vogt und Else Habig und Zermonienmeister Franz Meyer

50 Jahre (Schützenfest 1965)

Königspaar Anton Meyer und Frau Marlies Schulte

50JaehrigesJubelpaar

mit dem Hofstaat (2.v.l.) Jim und Gretel Harrop, Königspaar Anton Meyer und Marlies Schulte, Josef Schulte und Änne Meyer (Lüthen) und die Ehrendamen (links außen) Elfriede Neumann, (rechts außen) Brigitte Göllner.
Mittlere Reihe (v.l.) Anneliese Schäfers, Bärbel Hecker, Regina Tewes, Anni Gockel, Hildegard Günther, Christa Rosenkranz, Dorliesel Thebille und Mechthild Schäfers. Hintere Reihe die Fahnenoffiziere (v.l.) Stephan Menke, Heinrich Wiechers und Johannes Huneke

40 Jahre (Schützenfest 1975)

Königspaar Gerhard Tewes und Frau Erika Tewes

40JaehrigesJubelpaar

mit ihrem Hofstaat (v.l.) Heinrich umd Irmgard Kruse, Friedhelm und Mathilde Diermann, Franz-Josef und Siegried Meyer, das Königspaar Gerhard und Erika Tewes, Willi und Elisabeth Schmidt, Anton und Hildegard Schmidt, Johannes und Marianne Fromme

25 Jahre (Schützenfest 1990)

Jubelkönig Franz Drüke und Frau Anneliese Drüke

25JaehrigesJubelpaar

mit ihrem Hofstaat (v.l.) Gerhard und Lisa Lamping, Hubert und Elisabeth Melcher-Hecker, Karl-Heinz und Bärbel Vogt, Reinhard und Ursula Bleischwitz, Königspaar Franz und Anneliese Drüke, Bernhard und Regina Vogt, Reinhold Jelinek und Monika Gertkemper, Michael und Waltraud Reinstädler, Winand und Sighild Fortschnieder sowie Zeremonienmeister Bodo Kaiser.
Vor dem Königspaar die Hofkinder (v.l.) Christoph Vogt, Kristina Drüke und Oliver Vogt

Ehrungen Schützenfest 2015

Hohe Auszeichnungen beim Jubelschützenfrühstück am 8. Juni 2015

Der Schützenfestmontag im 175. Jubiläumsjahr stand ganz im Zeichen von Ehrungen des Vereins und verdienter Schützenschwestern und Schützenbrüder. bereits beim Antreten am Sonntag 7. Juni 2015 zeichnete Bundesschützenmeister Emil Vogt vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft (BHDS) unseren Verein mit der Hochmeisterplakette aus. Am Montag 8. Juni überreichte der stellvertretende Bundesschützenmeister Walter Finke ein Fahnenband zum 175sten Bestehen, während Bezirksbundesmeister David Steffens den Nordborchener Oberst mit einem westfälischen Flachgeschenk überraschte. Auch Landrat Müller ließ es sich nicht nehmen, dem Verein zum Jubelfest eine Ehrenplakette des Landes NRW zu überreichen.

Fahnenband
Fahnenband

Der Bezirksbundesmeister David Steffens (lks.) übergibt das Fahnenband zum 175sten Bestehen unserer St. Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen 1840 e.V.

Hochmeisterplakette 1
Urkunde Ehrenplakette NRW

Ehrenplakette NRW
Übergabe Urkunde Ehrenplakette NRW Landrat Manfred Müller Oberst Achim Fahney

Landrat Manfred Müller (lks.) übergibt Oberst und 1. Brudermeister
Achim Fahney die Urkunde und zugehörige Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen.

Schulterband zum Sebastians Ehrenkreuz

Die höchste Auszeichnung erhielt Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney für 27 Jahre Vorstandsarbeit. Im Beisein des stellvertretenden Diözesanbundesmeister Ludger Segin, des Bezirksbundesmeisters David Steffens, des stellvertretenden Bezirksbundesmeisters Josef Schröder und des Ehrenbezirksbundesmeisters Richard Kirchhoff erhielt Oberst Achim Fahney vom stellvertretenden Bundesschützenmeister Walter Finke das Schulterband zum St.Sebastianus Ehrenkreuz.
Im Bild von links:Bezirksbundesmeisters David Steffens , stellv. Bundesschützenmeister Walter Finke,
Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney und stellv. Diözesanbundesmeister Ludger Segin

Silbernes Verdienstkreuz

Fähnrich Johannes-Dieter Huneke (2. v. lks.) sowie Unteroffizier Roland Schrader (2. v. rts.) wurden mit dem Silbernen Verdienstkreuz durch den „Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS)“ ausgezeichnet. Mit den beiden Geehrten freuten sich Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (rts.) sowie Jubelkönig Michael Schwab (lks.).

Ehrenmitglieder

Nach der Ernennung durch die Generalversammlung zum Ehrenmitglied im Januar 2015 erhielten Ehrenoffizier Elisabeth Epping (mitte), Ehrenoberst Bodo Kaiser (rts.) und Ehrenoberst Heinrich Neumann (lks.) die Urkunden zur Ehrenmitgliedschaft.

Jugendverdienstorden in Bronze

Der stellvertretende Bezirksjungschützenmeister Jan Wippermann (Bezirk Paderborn-Land, 2. v. lks.) zeichnete im Auftrag des „Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS)“ Laura Fritsch (2. v. rts.) mit dem Jugendverdienstkreuz in Bronze aus. Weiterhin im Bild: Geschäftsführer Hans-Jörg Dernbach (lks.) und Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (rts).

Auszeichnung 3. Stufe des Verdienstordens der Bruderschaft

Kompaniefeldwebel Dirk Holtsträter (2. v. lks.) von der Augustdorfer Patenschaftskompanie sowie Präses Markus Berief (2. v. rts.) wurden mit der
3. Stufe des Verdienstordens der Bruderschaft durch Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (rts.) im Beisein von Jubelkönig Michael Schwab (lks.) den Ersten ausgezeichnet

70 Jahre Mitgliedschaft

Für 70 Jahre Vereinstreue wurde Aloys Kniesburges (lks.) im Namen der Schützenbruderschaft durch Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (rts.) geehrt.

65 Jahre Mitgliedschaft

Für 65-jährige Mitgliedschaft wurden Johannes Plöger (2. v. rts.), Wilhelm Koch
(3. v. lks.), Hermann Hahn (2. v. lks.) und Hubert Holtkamp (3. v. rts.) durch Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney (lks.) im Beisein von Jubelkönig Michael Schwab dem Ersten (rts.) geehrt.

60 Jahre Mitgliedschaft

Im Beisein von Jubelkönig Michael Schwab dem Ersten (rts.) wurden (von lks.) Georg Otto, Peter Hoffmann, Johannes Beller und Klaus Raabe für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

alleGeehrten

Auf dem Bild ein Großteil der Geehrten vor der prächtigen Kulisse des Nordborchener Mallinckrodthofes.