Ehrungen beim Schützenfrühstück 2017

Traditionell fand am Schützenfest-Montag das Schützenfrühstück der Nordborchener Schützen statt

Oberst Achim Fahney nahm dies zum Anlass, langjährige Vereinsmitglieder zu ehren und Schützen für ihre Verdienste auszuzeichnen.
Für 60-jährige Vereinstreue wurden folgende Schützen geehrt: Karl-Heinz Franke, Anton Schmidt, Werner Struck, Wilhelm von Rüden, Fritz Lüke.
Für 65-jährige Vereinstreue wurden geehrt: Aloisius Meyer, Reinhold Schäfer, Helmut Winkler und für 70-jährige Vereinstreue wurde Franz Pingsmann geehrt.
Für besondere und langjährige Verdienste wurden Hartmut Nessel und Erik Drüke durch Oberst Achim Fahney mit dem Verdienst-Orden der 3. Stufe ausgezeichnet.
Im Anschluss verlieh Oberst Fahney für ihren langjährigen Einsatz und Verdienste in der Bruderschaft das Silberne Verdienstkreuz (SVK) des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften an Robert Gerbrecht, Christian Thebille und Uwe Paßarge.
Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Josef Schröder (Bezirk Paderborn-Land) verlieh ihm im Auftrag des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften als Dank und Anerkennung für seine Verdienste und langjährige Vorstandsarbeit Hermann Huneke den Hohen Bruderschafts-Orden (HBO).
Über die höchste Auszeichnung durfte sich Ehrenoberstleutnant Reinhold Jelinek freuen. Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Josef Schröder verlieh zum Ende des Schützenfrühstücks ihm im Auftrag des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften als Dank und Anerkennung für seine Verdienste, Reinhold Jelinek das St. Sebastian Ehrenkreuz (SEK). Reinhold ist seit 50 Jahren Mitglied in der Bruderschaft und war insgesamt 20 Jahre im Vorstand aktiv. Auch jetzt ist der geehrte immer ansprechbar und auch bei kurzfristigen Arbeitseinsätzen dabei.
Nach den Ehrungen endete das Schützenfrühstück mit dem Nordborchener Schützenlied, bei dem alle kräftig mit einstimmten.

Alle geehrte Schuetzen

Das Foto zeigt links: Oberst und 1. Brudermeister Achim Fahney, 5.v.rts. König Majestät Friedhelm Schreckenberg, 4.v. rts. Träger des St. Sebastian Ehrenkreues Reinhold Jelinek, 2.v.rts. Präses der Bruderschaft Pastor Markus Berief und rts. stellvertretender Bezirksbundesmeister Josef Schröder.